Systemaufstellungen

Die Aufstellungsarbeit gilt schon seit vielen Jahren als wirksame Methode, um Lebensthemen aus ganz verschiedenen Bereichen (Familie, Partnerschaft, Beruf usw.) anzuschauen und zu klären.
Bei dieser Methode wird das betreffende Thema, z.B. Probleme in der Familie, mit Hilfe von Stellvertretern „in den Raum gestellt“. Oft werden dabei verborgene Dynamiken in den Beziehungsgefügen sichtbar, die ein neues Verständnis der jeweiligen Situation ermöglichen.
Unsere Lebenswirklichkeit aus einer veränderten Perspektive zu betrachten, macht uns Menschen wieder handlungsfähiger und schenkt uns mehr innere Ruhe und Zufriedenheit.

→ Weiterführendes dazu auch in meinem Blog

Lebens-Integrations-Prozess (LIP) nach Dr. Wilfried Nelles

Der Lebens-Integrations-Prozess ist eine grundlegende Erweiterung der Aufstellungsarbeit, die dem Systemstellen inhaltlich Wesentliches hinzufügt. Im LIP steht der Klient mit seinem eigenen inneren Wachstumsprozess im Mittelpunkt. Es geht hier um ein „Zu-Sich-Nehmen“ des eigenen Lebens, so wie es war und ist. So ist unsere Energie nicht mehr in der Vergangenheit gebunden, sondern schenkt uns im Hier und Jetzt den Zugang zu unserer eigenen Kraft und Größe.

Auf diese Weise unterstützt die Aufstellungsarbeit:

  • Selbstbewusstsein und Wertschätzung
  • Umgang mit Ängsten, Trauer, Wut und Schuld
  • Gesundheit und Wohlbefinden
  • Erfüllende Paarbeziehungen
  • Bewusste Elternschaft
  • Lebenskraft und Lebensfreude
  • Finden und Stabilisieren des eigenen Platzes in Familie, Gesellschaft und Beruf

Systemaufstellungen können sowohl in der Gruppe, wie auch im Einzelsetting durchgeführt werden.
Sprechen Sie mich an, damit wir die für Sie passende Form finden können.

Teilnehmergebühren:

Teilnehmer, die ein eigenes Anliegen aufstellen möchten: 90,00 €

Alle anderen Teilnehmer: 20,00 €

Die Aufstellungs-Kurse finden in der Heilpraktikerschule Westfalen statt:

→ Zu den Terminen